Die Muse und der Kuss; Symbolon das Spiel der Erinnerung

Identität; Der Archetypus lebt

Das Symbolon der Partnerschaft

Der "symbolon Werkzeugkasten"

Neue symbolon Bücher 2016

Es ist eine traurige Geschichte: Etliche Buchverlage haben das Handtuch geworfen. Ebenso: Etliche Themen der Bücher finden im Buchhandel nicht mehr statt. Astrologie kommt kaum bis gar nicht mehr vor! "Seele" scheint es nicht mehr zu geben; weder in der Welt, noch zwischen zwei Buchdeckeln.

Können Autoren, die in diesen Ländern zu Hause waren, einfach aufhören, zu Schreiben? Selbstverständlich nicht! Wer ein Schreiber ist, muss schreiben!

Als Ingrid Zinnel und der Autor dieser Zeilen eines Tages das große Glück hatten, Maria Szepes in Budapest zu besuchen, zeigte uns Maria in einer Ecke ihres Wohnzimmern einen Papierstapel, bestehend aus DIN A4 Papieren mit einer Gesamt-Höhe von ca. 1,50 Meter (ich schätze 15 000 Seiten). Maria sagte dazu mit stolzen Augen: “Das sind meine Bücher seit 1946. Ab da durfte ich nicht mehr veröffentlichen.”

Also was können wir heute tun? Nun, wir veröffentlchen in der eigenen Praxis (bzw. im eigenen Wohnzimmer).

In den letzten 7 Monaten sind folgende Texte in der Praxis von symbolon verlegt worden. Nein, der Leser wird sie nicht im Buchhandel oder bei amazon finden. Es gibt diese Texte nur bei uns.

Im Rahmen der Reihe "Der symbolon Werkzeugkasten" veröffentlichen wir Bücher, die für das Verständnis der symbolon-Arbeit bzw. als Hintergrundinformation wichtig sind. Darüber spreche ich in den Videos, links von diesem Text. Die Bücher aus dem "symbolon Eigenverlag" gehen jedoch über diese Basis hinaus und symbolon bringt zusätzlich Märchen, Phantasy-Geschichten und Krimanalromane aus eigener Feder. Aber sehen Sie selbst!

Hier die verfügbaren Titel mit einer Kurzbeschreibung:

BAND 1: Peter Orban: “Der Archetypus lebt” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 79 Seiten)

Diese Text entstand im Laufe von 2 Jahren als Seminarunterlage zu dem gleichnamigen Seminar “Der Archetypus lebt”, die an die Teilnehmer als Loseblattsammlung verteilt wurde.

C. G. Jung hat in vierzig Jahren seines Lebens einen derart vielfältigen Virus hergestellt und so viele Menschen damit infiziert, das wir Heutigen von diesen kollektiven Gestaltungen der Seele (genannt Archetypen) nicht nur profitieren können: Wir können diese wundersamen Gestalten sogar praktisch werden lassen, indem wir sie in einer Familienaufstellung (oder einer therapeutischen Einzelsitzung) lebendig machen und sie zur Heilung der verletzten Seele tatsächlich praktisch einsetzen können.
(79 farbige Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex., Autogramm des Autoren, Euro 50.-)

BAND 2: Peter Orban/Ingrid Zinnel/Thea Weller: “Symbolon – Das Spiel der Erinnerung” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 116 Seiten)

Über dieses Buch muss man nicht viel sagen: Wer es kennt, schwört auf es (und die dazu gehörigen Karten), wer es nicht kennt, hält es für Blödsinn! (Bis er es kennen lernt!) Das einzige, was man wissen muss: Es ist jetzt seit einem Jahr vergriffen, was manche Antiquare verleitet, es für 180 Euro anzubieten: Wir haben es – diesmal in Farbe – neu aufgelegt.
(116 farbige Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex., Autogramm von P.O., Euro 60.-)

BAND 3: Peter Orban “Identität” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 100 Seiten)

Diese Text entstand ebenfalls im Laufe von 2 Jahren als Seminarunterlage zu dem gleichnamigen Seminar “Identität”, die an die Teilnehmern als Loseblattsammlung verteilt wurde.
Auf den ersten Blick ist das Thema der Identität etwas sperrig, weiß doch niemand so richtig, worüber eigentlich gesprochen wird. Es war die erste Aufgabe des Seminars, eine Art Identitätsglocke zu errichten mit der Frage: Was muss alles zum Inhalt dieser Glockengestalt werden und was nicht. Eine Anleihe durften wir bei FAUST aufnehmen, der einmal behauptete, er wolle in seinem Leben “herausfinden was die Welt im Innersten zusammenhält”. Und das wurde (etwas abgewandelt, weil als Anspruch zu groß) auch unsere Definition: Wir wollten im Seminar (und im vorliegenden Buch) herausfinden und aufschreiben “was den Menschen im Innersten zusammenhält”. Und so wird in diesem farbig illustrierten Text eine Art Kanon hergeleitet: Welche Bausteine gehören heute zu einer europäischen Identität? Und was kann man praktisch tun, wenn einzelne Identitätsbausteine entweder verloren gehen oder anderweitig infiziert wurden?
(99 farbige Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex., Autogramm des Autoren, Euro 50.-)

BAND 4: “Das Symbolon der Partnerschaft ” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 118 Seiten)

Auch das zweite Symbolon-Kartenbuch, das speziell der Partnerschaft zugeeignet ist, ist von uns neu aufgelegt worden. Es hat jetzt – im Gegensatz zu früher – einen festen Einband und ist mit 150 Exemplaren wieder lieferbar. Das Kartenspiel ist ebenfalls nur bei symbolon zu beziehen.
(117 farbige Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex., Autogramm der beiden Autoren, Euro 60.-
Das dazugehörige Kartenspiel Euro 40.-)

BAND 5: “Die Muse und ihr Kuss” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 79 Seiten)

Wie (um alles in der Welt) kommt ein wissenschaftlich gebildeter Mensch dazu, ein Märchen zu schreiben und es zu verbreiten? Diese Frage hat mich selbst lange gequält: Wie soll denn das gehen? Braucht die Welt das? Bis ich – im Schreiben – herausgefunden habe, dass das die falschen Fragen waren. Und lernte: Ein Märchen ist etwas, das geschrieben werden will. Unabhängig davon, ob ein Autor da ist, der dieses Amt dann übernimmt. Freilich, ein Märchen fliegt dann so lange durch die Welt auf der Suche nach einer Hand, die die Worte dann zu Papier bringt. Wer zu diesem Zusammenhang Nähe empfindet (er gilt nicht nur für Märchen, sondern auch für Lyrik, Romane, Theaterstücke etc.) der sollte etwas von jenen Gestalten ahnen, die als Träger jeder Literatur, jeden Schreibens unterwegs sind: Er sollte die Geschichte der Musen in sich nachempfinden. Unser Märchen erzählt diese Geschichte für uns Heutige.
(71 farbige Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex.,  Autogramm des Autoren, Euro 50.-)

BAND 6: “Die dunkle Nacht der Seele” Frankfurt, 2016 (Din A 4, 79 Seiten) Im Vertrieb ca. 20. August 2016

Eine Fantasy-Geschichte von Peter Orban? Braucht man so etwas? Muss denn das sein? Ganz offensichtlich, sonst läge der erste Band hier nicht vor? Die Geschichte hat ziemlich viel der Atmosphäre von Maria Szepes (Der rote Löwe) und J. R. R. Tolkien inhaliert: Etwas Dunkles nähert sich der Erde und einige Menschen aus verschiedenen Kontinenten und Zeiten finden zusammen, um das Dunkel zu betrachten, zu verstehen und ggf. aufzuhalten. Insbesondere versucht etwas Dämonisches sich in 25 absichtslose junge Menschen einzunisten, die im Namen eines großen Computerkonzerns (in Nepal) in Richtung auf “Erleuchtung”  trainiert werden. Diese jungen Seelen werden anhand ihrer Horoskope für diese großartige Absicht ausgesucht. Nun denn ... (Noch kein Cover, erst Mittwoch)
(100 Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex.,  Autogramm des Autoren, Euro 50.-)

BAND 7: “Dezember” Frankfurt, 2016 (Din A 4, ca. 80 Seiten) Im Vertrieb ca. 20. September 2016

Zugegeben, dieser Kriminalroman ist bereits 15 Jahre alt, und steht seit dieser Zeit auf unserer Website zum Download bereit. (Auch heute noch). Dennoch haben wir ihn in einem neuen Gewand neu umbrochen, mit neuem Umschlag, mit Autograph und Nummer versehen als siebten Band unser Buchreihe “symbolon-Bücher” aufgenommen. Er wird am 25. November (Peters Geburtstag) erscheinen. Sein Thema: Das Schicksal! Nicht mehr und nicht weniger. Wie es mit den Protagonisten spielt. Wie jeder seinen Preis zahlen muss! Ob er schuldig ist oder nicht! Er macht, auf eine geheimnisvolle Weise nachdenklich. Nicht nur den Leser. Auch den Autoren – bis heute. (Noch kein Cover, erst nächste Woche)
(ca 90  Seiten, Auflage: 150 nummerierte Ex., Autogramm des Autoren, Euro 50.-)


Durch einen einfachen Klick auf die Titel in diesem Text, kommen Sie direkt zu den entsprechenden Artikeln in unserem Webshop.

Viel Spaß beim Lesen!!!